"Aktuelles" 2014

Landesmeisterschaften Bad Segeberg: Senioren des Fehmarnschen Ringreitervereins siegen erneut in den Abteilungswettkämpfen der Reitvereine mit Mannschaftsführerin Birgit Beck-Broichsitter - Teilnehmerfeld umfasste 21 Vereine – wieder mit Bestnote von 8.57 für die Abteilungsaufgabe in der Mannschaftsdressur

Die Abteilungswettkämpfe waren am vergangenen Wochenende (12.-14.September 2014) beim Landesturnier in Bad Segeberg die Höhepunkte für die Reitvereine im Land: Wohl kaum ein Bundesland oder Pferdesportverband kann mit einem so großem Aufgebot an Reitabteilungen aufwarten wie Schleswig-Holstein. Birgit Beck-Broichsitter stellte wieder einmal souverän die Senioren-Mannschaft des Fehmarnschen Ringreitervereins vor. Nach dem Sieg im Vorjahr hieß der Auftrag: Titelverteidigung und sie gelang! Dressur-, Spring- und Geländeprüfung galt es zu meistern und in der gemeinsamen Mannschaftsdressur mit sechs Reitern ein harmonisches und einheitliches Bild abzuliefern. Für die Mannschaftsdressur, präsentiert von Birgit, gab es sogar die Tagesbestnote von 8.57! “Fast eine Punktlandung zum Vorjahresergebnis”, freute sich Birgit – im Vorjahr lautete die Note 8,56. Eine strahlende Mannschaftsführerin führte den Aufmarsch der über 100 Reiterinnen und Reiter bei der anschließenden Siegerehrung mit ihrem Dressurpferd Evita an, der der Lorbeerkranz wieder sehr gut anstand. Wie immer war auch Schulpferd Calero als Standartenpferd dabei, der ruhig und gelassen seinen Job machte.

Landesmeisterschaften Bad Segeberg: Senioren des Fehmarnschen Ringreitervereins siegen erneut in den Abteilungswettkämpfen der Reitvereine mit Mannschaftsführerin Birgit Beck-Broichsitter - Teilnehmerfeld umfasste 21 Vereine – wieder mit Bestnote von 8.57 für die Abteilungsaufgabe in der Mannschaftsdressur

Die Abteilungswettkämpfe waren am vergangenen Wochenende (12.-14.September 2014) beim Landesturnier in Bad Segeberg die Höhepunkte für die Reitvereine im Land: Wohl kaum ein Bundesland oder Pferdesportverband kann mit einem so großem Aufgebot an Reitabteilungen aufwarten wie Schleswig-Holstein. Birgit Beck-Broichsitter stellte wieder einmal souverän die Senioren-Mannschaft des Fehmarnschen Ringreitervereins vor. Nach dem Sieg im Vorjahr hieß der Auftrag: Titelverteidigung und sie gelang! Dressur-, Spring- und Geländeprüfung galt es zu meistern und in der gemeinsamen Mannschaftsdressur mit sechs Reitern ein harmonisches und einheitliches Bild abzuliefern. Für die Mannschaftsdressur, präsentiert von Birgit, gab es sogar die Tagesbestnote von 8.57! “Fast eine Punktlandung zum Vorjahresergebnis”, freute sich Birgit – im Vorjahr lautete die Note 8,56. Eine strahlende Mannschaftsführerin führte den Aufmarsch der über 100 Reiterinnen und Reiter bei der anschließenden Siegerehrung mit ihrem Dressurpferd Evita an, der der Lorbeerkranz wieder sehr gut anstand. Wie immer war auch Schulpferd Calero als Standartenpferd dabei, der ruhig und gelassen seinen Job machte.

Senja auf der Hansepferd 2014

Dieses Frühjahr war es soweit und Senja kam mit Birgit erstmalig zu Vorführungen auf eine große Messe mit vielen Zuschauern. Birgit war gespannt, wie sie das meistern würde, da Senja ja Auftritte vor großem Publikum bisher nicht kannte. Senja zeigte sich souverän und konnte alle neuen Eindrücke gut verarbeiten – die solide Grundausbildung in der Dressur und im Gelände und immer wieder in Fortbildungseinheiten bei Philippe Karl tragen Früchte. Mit Senja hat Birgit ein Nachwuchspferd, auf das sie sich verlassen kann, sehen Sie hier, klick

Birgit unterrichtet beim Alassil Horizonte Workshop auf Gut Friedensthal bei Eckernförde am 30. Mai 2014. Am Himmelfahrtswochenende findet dort ein viertägiger Workshop mit 12 verschiedenen Ausbilden aus den verschiedensten Richtungen (von Bodenarbeit, Liberty, Horsemanship, Légèreté, Sitzschulung, Zirkuslektionen, Working Equitation bis Springgymnastik) statt. Näheres entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: www.alassil.de

Hansepferd 2014

Ich danke meinem Bruder Johannes, Herrn Philippe Karl und meinen Kolleginnen aus der Ecole de Légèreté, Herrn Eckart Meyners, meinen lieben Pferden Evita und Senja und dem tollen Publikum für Erkenntnisgewinn, wunderschöne Momente zu Pferde und eine Messe in einem fröhlichen, aufgeschlossenem Klima, auf der es viel Spaß machte, dabei sein zu können. Den Veranstaltern danke ich für die gute Organisation und Betreuung. Weitere Bilder und Videoausschnitte folgen in einer Galerie.

Weitere Präsentation von Birgit auf der HansePferd

Birgit wird mit Senja täglich um 13.00 Uhr mit dem international anerkannten Sportpädagogen und Bewegungswissenschaftler Eckart Meyners nach seinem integrativen Bewegungskonzept arbeiten. Die Arbeit von Eckart Meyners verknüpft Bewegungs- und Reitlehre. Sie legt ein ganzheitliches Menschenbild zugrunde, dessen Ziel es ist, die Bewegungsprobleme des Reiters zu erkennen, mit gezielten Übungen zu verändern und so einen harmonischen Dialog zwischen Reiter und Pferd herzustellen.

Sehen Sie Birgit Beck-Broichsitter auf der HansePferd vom 25.-27. April 2014

Birgit wird auf der HansePferd 2014 (Zum Programm) ihre Pferde Evita und Senja, ihre Reitweise und Trainingsmethoden täglich in zwei Programmpunkten präsentieren:

Mit Reitmeister Philippe Karl und Ausbildern der Ecole de Légèreté in der großen Show-Halle (B7). Hier erhalten Sie Einblicke in die Arbeit und Philosophie der Ecole de Légèreté. Die Termine sind Freitag und Samstag jeweils von 17.30 - 18.00 Uhr und Sonntag von 15.30 - 16.00 Uhr. Philippe Karl wird dabei selbst seinen Hannoveraner High Noon reiten und wird von den Ausbildern der Ecole de Légèreté und ihren Pferden begleitet. Weitere Informationen finden Sie hier. Birgit wird wie in den Jahren zuvor Evita reiten.

Mit ihrem Bruder und Ausbilder Johannes Beck-Broichsitter wird Birgit wieder “Seitwärts unterwegs” sein und zeigen, wie man ein Pferd mit Seitengängen sinnvoll gymnastizieren kann. Dies wird mit Senja täglich zu sehen sein im Ausbildungsring von 12.30 - 13.00 Uhr und in der großen Showhalle täglich um 14.20 Uhr (für 10 Min.)

Jedes Jahr im Dezember fährt Birgit nach Portugal, um dort einen Kurs in einem ganz anderen Ambiente als sonst zu geben. Auch die Pferde sind anders gezüchtet als in Deutschland, aber die Reitweise nach der Schule der Légèreté klappt mit diesen Pferden gut. Sehen Sie selbst!

Die ersten Termine für 2014 stehen fest klick

Terminankündigung: Am Sa., 01.02.14 findet von 14.00–17.00 Uhr im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein in 24327 Blekendorf, Tel.: 04381 – 9009, E-Mail: lvz-fuka@lksh.de eine Podiumsdiskussion zum Thema Tierschutz bei Pferden statt, an der Birgit Beck-Broichsitter als Diskussionspartnerin teilnimmt.

Seminar Nr.:14-05-07
Was versteht die Pferdewelt unter Tierschutz?
Die Pferdehaltung ist seit einem Jahrtausend als Nutztierhaltung etabliert und entwickelt sich als solche immer weiter. Dabei stehen aus Tierschutzsicht die beiden Begriffe Nutztier und Haltung gleichberechtigt nebeneinander. Die Auffassun-gen über tier- oder artgerechte Nutzung und Haltung klaffen z. T. weit auseinander. Im täglichen Umgang mit dem Pferd scheinen sich einige Nutzer oder Halter aber auch gar keine Gedanken über Tierschutz, bzw. die Begriffe Leiden, Schä-den, Schmerzen und deren Auslöser Gedanken zu machen. Durch die unterschiedlichen Auffassungen, Trainingsmethoden, Veröffentlichungen, medialen Darstellungen und Hal-tungsformen sind viele Pferdebesitzer verunsichert. Im Semi-nar sollen die verschiedenen Gesichtspunkte des Lebens mit dem Pferd von Fachleuten und Fachvertretern skizziert werden und aus dem Publikum heraus vom Podium diskutiert werden. Bewusst sitzen auf dem Podium Juristen, Vertreter des Leistungssports ebenso wie Vertreter der Tierschutzor-ganisationen oder der Veterinäre und der Pferdehalter und Freizeitsportler (Reiter und Fahrer).

Diskussionsteilnehmer:
Frau Dr. Christiane Müller
Mitglied im Vorstand des Pferdesportver-bandes SH und der Dt. Reiterl.Vereinigung
Herr Dr. Edmud Haferbeck
Leiter der Rechtsabteilung bei PETA Deutschland e.V.
Herr Dr. Andreas Franzky
Leiter des Arbeitskreises Pferd bei der Tierärztl. Vereinigung für Tierschutz e.V.
Frau G. Renken-Roehrs
Rechtsanwältin
Frau Birgit Beck-Broichsitter
Ausbildung nach klassischen Grundsätzen und Ausbilderin der Schule der Légèreté
Herr Jürgen Lamp
Vorsitzender Kreisreiterbund, Fahrausbilder, Turnierfahrer
Diskussionsleitung:
Frau Karin Drewes"

Archiv: 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010 & 2009

Impressum